Amboy Crater CA: Gefahren!

California deam big – eine Webseite in deutscher Sprache – empfiehlt Wanderungen zum Krater, der als nationales Naturdenkmal gilt und ein Beispiel dafür ist, wie die Natur nahezu perfekte geometrische Formen schaffen kann. Hier ein 76 Meter hoher fast symmetrischer vulkanischer Aschekegel. Oben bietet sich eine Panoramaaussicht auf einige erstaunliche Naturphänomene, darunter ein 42 Kilometer langer Lavastrom. Von Besichtigungen zwischen Spätfrühling und Frühherbst wird gewarnt, da die Temperaturen 40⁰ Celsius erreichen können.

Siehe auch BackRoadsWest Trips Blog.

Tod am Amboy Crater

Wie der Hi-Desert Star und 89.3KPCC gestern berichtet haben, wurden am Samstag ein Ehepaar tot aufgefunden. Es herrschte eine Temperatur von 113⁰ F (45⁰ Celsius). Um 13.36 gelang es der Frau nach einer Wanderzeit von 2 ½ Stunden noch einen Hilferuf auszusenden. Der 60jährige Mann hatte offenbar Herzprobleme und der Frau war das Wasser ausgegangen. Der Sheriff organisierte vom Standort des parkierten Auto aus die Suche mit Helikopter im ganzen Gebiet, da niemand wusste, welchen Weg sie gewählt hatten. Die Crew entdeckte die beiden leblosen Körper regungslos am Boden, etwa 100 Meter voneinander und etwa 3 Kilometer vom Ausgang der Wanderung in einer Gegend, wo es keine Schattenspender gibt. Ein tödliches Ende vor dem 34. Hochzeitstag. Ein tragischer Polizeibericht.

Das San Bernardino County informiert, dass der County Sheriff und die Feuerwehr dabei sind, ein Notfall Benachrichtigungssystem zu schaffen, wo man sich anmelden kann, um Benachrichtigungen auf dem Handy zu erhalten.

Genügend Wasser ist ein absolutes Must und Informationen von Einheimischen müssen dringend beachtet werden.

Reisebericht Needles – Barstow

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.