Albuquerque NM: Verwirrende Nachrichten

Auf unserer Reise sind wir in den 66 Tagen ausgerechnet in Albuquerque zweimal von merkwürdigen Gestalten angemacht worden. Verschiedene Nachrichten aus dieser Stadt haben wir deshalb mit mulmigem Gefühl aufgenommen:

Gewalttätigkeit und Drogenhandel
Gemäss KRQE News 13 (08-03) verschickte das US-Justizministerium am 3. August Briefe an verschiedene Städte, die mit Gewalttätigkeiten kämpfen, um ihnen mitzuteilen, dass sie nicht für ein neues Programm geeignet sind und keine finanzielle Mittel für den Kampf gegen den , Drogenhandel erhalten. Es seii denn, sie geben den “Federal Immigration Authorities” Zugang zu Gefängnissen und liefern im Voraus Informationen, wenn jemand in Haft genommen wird, der wegen Einwanderungsverletzungen gesucht wird.
Mayor Richard J. Berry hat dazu eine unseres Erachtens seine eher merkwürdige Rechtfertigung an Attorney General Jeff Sessions (im Bild) publiziert.

Lavaland Park geschlossen
Nachdem KRQE News 13 (08-03) – für einmal leider ohne Bild! – in diesem Park Abfall, Drogenspritzen, Graffiti und Sachen von hier lebenden Obdachlosen gefunden hatte, wurde der Park von den Stadtbehörden für mindestens einen Monat geschlossen, um ihn aufzuräumen…

Schlüsselfinanzierung der Route 66 Städte
Ausgerechnet mit einem Bild von der Central Avenue beklagt Russel Contreras in Santa Fe-New Mexican (27.05.), dass den Städten die Mittel für die Schlüsselfinanzierung durch das in zwei Jahren auslaufende Gesetz fehlen werden. Gerade an dieser Strasse hat Mayor Berry einen Rückbau der Strasse für ein neues Bussystem von $119 Millionen gepuscht, gegen das lokale Gewerbe und ohne Befragung der Bevölkerung und bevor er die dafür benötigen finanziellen Mittel aus Washington bestätigt erhielt!

Eine Freistätte für Lügner
Berry bestreitet dies, obwohl – wie Dan Klein in ABQ Free Press schreibt – zwei Beamte nach einer Untersuchung der Lüge überführt wurden. Auch der City Council macht nichts. Wahlen stehen ja bevor. Schon Ende Juni haben wir in einem Beitrag “City Hall Liars‘ Club: ART” von einer ganzen Anzahl Lügen aus Albuquerque berichtet.

Old Route, new bus
Martin Salazar im AlbuquerqueJournal präsentiert mit allen Lobesworten den ersten von 20 neuen Bussen, die auf der Central Avenue eingesetzt werden.
Morgan Agualar in KOB4 präsentiert die Busse in einem Video. Drei Stunden brauchen die Busse, um die Batterien wieder aufzuladen. Kommt hier wirklich die neueste Technik zur Anwendung?

Wir müssen wohl die weitere Berichterstattung über Albuquerque etwas einschränken und bei unserer nächsten Reise werden wir wohl einem anderen Ort übernachten, wo die Mother Road noch ehrlich hochgehalten wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.