Capitol Reef National Park

Freitag, 1. Juni 2012 – 38. Reisetag

Der „Capitol Reef National Park“ erstreckt sich über 160 km. Wir können also nur etwas daran schnuppern. Bereits bei der Hinfahrt stellen wir fest, dass die meisten Felsen  in verschiedenen Lagen mit unterschiedlichen Materialien formiert sind, die zudem verschiedene Eigenschaften und dunklere Farben aufweisen. Dieser National Park ist viel rauer und urchiger, als die anderen, die wir bis jetzt gesehen haben.  Das Visitor Center ist gut eingerichtet und die Park-Rangers geben kompetent Auskunft.

Wir fahren weiter zu einem „Trailhead“, einem Ausgangspunkt zu Wanderungen. Diese eigentlichen Parkeingänge sind oft unbeaufsichtigt. Verlangt wird eine Selbstdeklaration mit einem Briefumschlag, mit der man den Eintrittspreis in eine Säule eingeben muss. Den Talon am Umschlag trennt man ab und legt ihn hinter die Windschutzscheibe, Da wir für die National Parks einen Annual Pass gekauft haben, müssen wir nichts bezahlen und uns nur registrieren. Wir machen uns auf zu einem Fussmarsch. Auf einen grösseren Aufstieg verzichten wir. Die US-National Parks sind hervorragend eingerichtet. An den „Trailheads“ und bei Zwischenstationen hat es WCs, die anscheinend täglich überprüft und gereinigt werden. Laufendes Wasser gibt es natürlich nicht. Aber die Plumpsklos werden so bearbeitet, dass keine Geruchsimmissionen entstehen. Zudem hat es Desinfektionsdispenser zur Reinigung der Hände. Wir machen uns auf zum Fussmarsch, verzichten aber auf Aufstiege auf die Felsen. Wir sind gestern genug gelaufen und die Temperatur ist heute wiederum deutlich über 30 Grad. Nach etwa einer Stunde verflacht sich das Gelände und wir treten den Rückweg an.

Wir fahren mit dem Auto noch ein paar Stunden weiter durch den Park und nehmen weitere interessante Erinnerungen mit. Mit dem letzten Bild verabschieden wir uns von „The Castle.“

Um 18.30 h scheinen sich Gewitterwolken in unsere Gegend verlaufen haben, Es beginnt zu regnen und zu winden und die Temperatur kühlt ab. Einer der Gartenstühle hat es bereits weggewindet. Gemäss Prognose soll es morgen wieder schön sein.

→ Ergänzende Bilder zu diesem Bericht.