Illinois: Der blaue Mond verwandelt sich in eine rote Eklipse

Shannon Antinori, in Burr Ridge Patch (Foto von Supermond Mondfinsternis von Aubrey Gemignani /NASA via Getty Images) berichtet über ein Ereignis, das in den USA seit mehr als 150 Jahren nicht zusammen gefallen ist, das man aber am Mittwoch sehen kann:

Ein spektakuläres Mond-Ereignis  – Ein blauer Mond, ein Supermond und eine Mondfinsternis, die in der gleichen Nacht einen „Blutmond“ hervorrufen – findet in den frühen Morgenstunden des Mittwochs, dem 31. Januar statt. Diese drei Ereignisse haben in mehr als 150 Jahren nicht mehr zusammen gefunden. Ob Sie in der Lage sein werden, die Mondfinsternis besonders zu sehen, und der Supermoon hängt davon ab, wo Sie leben und die lokale Wettervorhersage, aber in Illinois ist die beste Zeit, um es zu sehen, kurz nach 6 Uhr. Die Vorhersage für späten Dienstag und Mittwoch, fordert einen bewölkten Himmel, man muss jedoch den Mond im Auge behalten, denn das könnte sich ändern.

Während Illinois und Missouri im August einen Sitz in der ersten Reihe zur totalen Sonnenfinsternis hatten, werden andere Teile des Landes wahrscheinlich eine bessere Sicht auf die Mond- / Mondfinsternis haben. Wenn es das Wetter zulässt, werden die Westküste, Alaska und Hawaii von Anfang bis Ende einen spektakulären Blick auf die Gesamtheit haben „, sagte Gordon Johnston, Programmleiter und Mondblogger am NASA-Hauptquartier in Washington, in einer Erklärung.

Im zitierten Bericht werden weitere Erklärungen und Standorte erwähnt und die Begriffe Supermoon, Blauer Mond, Mondfinsternis, Totale und Partielle Mondfinsternis , Penumbrale Mondfinsternis und Blutomnd erklärt.

Eine Mondfinsternis kann nur bei Vollmond vorkommen und kann im Kalenderjahr mindestens zweimal bis maximal fünf Mal vorkommen – es wird laut Earthsky.org im Jahr 2018 fünf Mondfinsternisse geben, aber nur die Mondfinsternis vom 31. Januar  wird in den Vereinigten Staaten sichtbar sein. Das nächste Mal, dass eine totale Mondfinsternis in Nordamerika sichtbar sein wird, ist der 21. Januar 2019, und es wird überall in den Vereinigten Staaten sichtbar sein. Es wird auch ein Supermond sein, aber es wird kein blauer Mond sein.

Brian Resnick hat in VOX weitere interessante Grafiken der NASA publiziert.

Egal wo Sie leben, die NASA bietet einen Live-Stream der Mondfinsternis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.