St. Clair MO: “Get your eclipse and your kicks on Route 66”

Die amerikanischen Medien waren gestern voller Berichte, Videos und Bildern. Viele Orte, Motels, Campingplätze und andere begehrte Anlagen und Wiesen waren voll besetzt von Leuten, die teilweise von weit her angereist waren, um das Lebenserereignis zu beobachten. Teilweise waren die Unterkünfte schon seit Monaten völlig ausverkauft.

Stellvertretend für die vielen hundert Berichte, haben wir den TV-Beitrag “Get your eclipse – and your kicks – on Route 66“ von Erika Tallan auf FOX2 herausgepickt. Sie berichtet, dass viele Leute aus dem ganzen Land anreisten und St. Clair als “Ground Zero“ betrachteten, wegen der Nähe zu ihrem Wohnort, von wo sie die totale Finsternis erleben konnten. Die Leute begannen zu jubeln, als der Mond die Sonne verdeckte. Dann wurde es ruhiger. Die Leute verstummten und starrten, wie es weiter geht. Viele der Anwesenden sagten, dass sie nicht auf die nächste totale Eklipse im Jahr 2024 warten können.

NBC News zeigte die Begeisterung der Massen, die abseits der Mother Road in 14 Bundesstaaten das Ereignis geniessen konnten.

Reisebericht St. Louis – St. Clair – Cuba MO

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.