Luther OK: Sandsteinhaus

Blue Miller und “Never Quite Lost”  machen mit Bericht und Fotos in Facebook darauf aufmerksam, dass viele Touristen durch Luther fahren und wenig Notiz nehmen von einem Sandsteinhaus, das leer am Rand der Autobahn steht.

Aber als die Threat-Tankstelle war dies die allererste Tankstelle in Besitze von Schwarzen  an der Route 66. Tatsächlich wurde sie zehn Jahre vor der Entstehung der Route 66 eröffnet, aber sie wurde bald als einer der wenigen Orte bekannt, an denen sie sicher war für afroamerikanische Reisende zu stoppen. (Seltsamerweise ist es jedoch nicht in dem renommierten “Negro Motorist Green Book“ enthalten, obwohl die Familie keine Ahnung hat, warum.) 1935 kam ein Lebensmittelgeschäft hinzu und 1937 ein Café namens „The Junior“.

Ursprünglich 1915 von Allen Throat Sr erbaut, wurde die Tankstelle in den 1960ern geschlossen und später zu einem Privathaus. Das Anwesen blieb jedoch in der Familie Throatt und wurde 1995 in das National Register of Historic Places aufgenommen. Das Gebäude ist in gutem Zustand und man hofft, dass es wiederhergestellt werden kann, obwohl es derzeit Gegenstand eines Landstreits mit einem Landbesitzer von Lincoln County ist.

Herzlichen Dank Blue Miller für diesen wertvollen Hinweis.

Gemäss unseren Recherchen läuft auf „gofundme“ für die betroffene Familie eine Sammelaktion, die in vier Monaten allerdings nur ein klägliches Resultat verzeichnet.

Reisebericht Stroud – Luther – Oklahoma City (auch wir haben es übersehen)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.