Atlanta – Springfield IL

Lincoln

Lincoln ist die einzige Stadt, die den Namen des Präsidenten schon zu dessen Lebzeiten und mit seiner Zustimmung trägt. Wir suchen das Denkmal mit dem Melonenschnitz „Lincoln Watermelon Monument“, wo er die Stadt taufte. Die ist so klein, dass man beinahe achtlos an ihm vorbeifährt (Bild 1 und 2).

Beim Parkieren müssen wir genau hinschauen. Bei den „Gebäuden“ hinter dem Bahngeleise handelt es sich um perfekt gemalte Murals (Bild 4 und 5). Das Postville Courthouse, eine Replika des Gebäudes aus dem Jahre 1841, ist geschlossen, womit wir nicht viel Zeit verlieren (Bild 6).

„The Mill“ muss natürlich auch fotografiert werden. Das 1929 erbaute Gebäude wurde 1996 geschlossen und konnte vor dem Abbruch gerettet werden. Nun werden Investoren gesucht. Hoffen wir, dass die Restaurierung gelingt.

Wie den Berichten in den letzten Jahren entnommen werden konnte, ist die Rettung dieses Gebäudes auf gutem Weg. 1929 wurde das Restaurant “The Blue Mill” im holländischen Stil mit Segeln einer Windmühle an der Frontseite eröffnet. Verschiedene Besitzer trugen zu einer wechselhaften Geschichte bei, bis das Haus 1996 geschlossen wurde. Nach weiteren Turbulenzen gelang es, das Gebäude vor dem Abbruch zu bewahren. Am 29. April 2017 wird das Gebäude mit einem grossen Anlass wieder eröffnet. Die Mühle soll mit Freiwilligen geführt werden. Zum Abschluss der elfjährigen Bauarbeiten werben die Organisatoren nochmals für ein Sponsoring (mit Video). (2017-03-15)

Ein kleiner Umweg führt uns zum Best Western, wo „The World’s Largest Wagon and Big Lincoln“ heute steht. Die Masse werden mit 40 feet long, 12 feet wide und 24 feet tall angegeben. Abe Lincoln, der vorne sitzt und ein Buch liest, soll 350 pounds wägen und 12 feet gross sein.

90. Geburtstagsgeschenk der Stadt Lincoln zur Route 66
Wie Ron Warnick am 12. November 2016 in „Route 66 News“ berichtet, werden in Lincoln in den kommenden Monaten neue Wegweiser aufgestellt, um Besucher zu Abraham Lincoln, zur „Mill“  – die am 29. April eröffnet wird – und zu anderen Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt und im Logan County zu lenken.

Am Stadtrand führt die ehemalige Route 66 mitten durch zwei Friedhöfen hindurch zur „Salt Creek Bridge“. Wir verzichten auf eine nähere Erforschung dieses Gebiets, da die Strasse beim Friedhof abgesperrt war und auf der anderen Seite über ein geschlossenes Privatgrundstück führt.

Auf der Weiterfahrt haben wir den Eindruck, dass die Siloanlagen immer grösser werden. Ab und zu entdeckt man Überbleibsel der ursprünglichsten Strassenführung der Route 66.

Williamsville

In Williamsville steht eine aus dem Jahre 1930 stammende umgebaute Tankstelle „Die Cast Auto Sales“ voller Sammlerobjekte. Die Unordnung in dieser Garage ist wohl das grösste Chaos, dem wir auf der Route 66 begegnet sind. Und so verweilen wir uns geraume Zeit an diesen Fotoobjekten.

Und nun wie weiter? Das Museum im Container auf der anderen Seite der Kreuzung macht einen etwas verwaisten Eindruck. Nur unweit davon – in sehr gepflegter Umgebung – das „Dream Car Museum“ ist leer! Wir wissen nicht, was mit dem Sammelstücken geschehen ist. Ein Beispiel, dass ich bei der Reisevorbereitung nicht genügend recherchiert habe. Nach dem Tod des Sammlers wurden die 40 seltenen Oldtimer bereits im Jahre 2010 an einer Auktion verkauft.

In zwanzig Minuten werden wir Springfield IL erreichen.